Ärzte im OP
Notärztlicher Rettungsdienst Notruf 112

In unmittelbarer Nachbarschaft zum DRK Krankenhaus Kirchen betreibt das Deutsche Rote Kreuz, Kreisverband Altenkirchen, eine Rettungswache. An dieser ist auch ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) stationiert, mit dem der Notarzt/die Notärztin auf schnellstem Weg den Einsatzort erreicht.

Die Alarmierung erfolgt durch die hier zuständige Rettungsleitstelle in Montabaur (NOTRUF 112). Der Leitstellendisponent entscheidet nach Art des Notrufs und mithilfe eines Notarzteinsatzkataloges über die Notwendigkeit, den Notarzt zu alarmieren (derzeit ca. 1.500 Einsätze pro Jahr). Das NEF Kirchen wird mit einem Rettungsassistenten (m/w) des DRK und mit Ärzten/Innen aus dem Krankenhaus Kirchen oder frei-/nebenberuflichen Ärzten/Innen besetzt. Alle hier eingesetzten Notärzte/Innen besitzen die Fachkunde „Rettungsdienst" oder die Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin".

Ärztliche Kollegen/Innen, die Interesse haben und die Voraussetzungen erfüllen am Notarztdienst teilzunehmen, können sich gerne unter Telefon (0 27 41) 6 82-31 77 bei Herrn U. Langholz, dem Ärztl. Leiter Notarztstandort, oder unter Telefon (0 27 41) 6 82-25 64 bei Frau Mockenhaupt, Personalabteilung, informieren.

Zum Notarztdienstplan von Kirchen


Rettungswagen
Uwe Langholz
Uwe Langholz
Oberarzt und
Leiter Notarztstandort
© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.