Chirurgen bei der Operation

Anästhesie und Intensivmedizin

Die Anästhesieabteilung erbringt ca. 5000 Leistungen im Jahr.
Alle modernen Narkosen und Regionalbetäubungen sowie postoperative bis einschl. patientenkontrollierte Schmerztherapie mit speziellen Schmerzpumpen kommen bei uns zum Einsatz.

Für die postoperative Überwachung der Patienten betreibt die Anästhesieabteilung einen Aufwachraum oder betreut die operierten, intensivpflichtigen Patienten auf einer interdisziplinär belegten Intensivstation.

Die Intensivstation mit einer Gesamtkapazität von 10 Betten wird von den Fachärzten der Anästhesie (5 Betten) und der Inneren Medizin (5 Betten) betreut. Auf der kardiologischen Intensivüberwachungsstation (Innere 2) befinden sich 6 weitere Betten. Insgesamt verfügt das Krankenhaus Kirchen damit über 16 Intensivbetten für Erwachsene.

Darüber hinaus betreut die Pädiatrie weitere 7 Intensivbetten. Darunter finden sich 4 Beatmungsplätze für die Neonatologie (Frühgeborene ab der 30. Schwangerschaftswoche).


Das ärztliche Behandlungsteam

Dr. med. Harald Smetak
 <Verschlüsselte Email-Adresse>
Tel. (0 27 41) 6 82-29 11
 
Martin Müller
 <Verschlüsselte Email-Adresse>
Tel. (0 27 41) 6 82-29 22
 
Uwe Langholz
Facharzt für Anästhesiologie und Notfallmedizin,
Leiter Notarztstandort Kirchen
 <Verschlüsselte Email-Adresse>
Tel.  (0 27 41) 6 82-29 14 / 31 77
 
Dr. med. Markus Gromnitza 
Christian Hormes
Frank-Lothar Schäfer
Torgeir Sponholz
Tel.  (0 27 41) 6 82-0

Intensivstation

Tel.  (0 27 41) 6 82-29 22
Fax: (0 27 41) 6 82-49 22
Tel.  (0 27 41) 6 82-29 21



Leistungen
Dr. med. Harald Smetak, Oberarzt
Dr. med. Harald Smetak
Chefarzt
Martin Mueller
Martin Müller
Oberarzt
Uwe Langholz
Uwe Langholz
Oberarzt und Leiter Notarztstandort Kirchen
© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.