Älterer Patient im Gespräch mit einer Krankenhausmitarbeiterin

Medizintechnik Kirchen

Die Geschichte der Medizintechnik in Kirchen geht bis in das Jahr 1985 zurück. Zur damaligen Zeit wurde die relativ einfache Technik von den Haustechnikern der einzelnen Klinikstandorte betreut. 8 Jahre später, im Jahr 1993, wurde die eigenständige zentrale Abteilung Medizintechnik im Krankenhaus Kirchen gegründet. Bereits seit 1999 erfolgt die Betreuung des Krankenhauses in Altenkirchen im Fullservice, und auch erste „externe Kunden“ bedienten sich der Flexibilität und Fachkompetenz der Abteilung.

Heute versorgt  "medizintechnik-kirchen" neben dem DRK Krankenhaus Kirchen das DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg, das DRK Schmerz-Zentrum Mainz sowie das DRK Krankenhaus Alzey im Fullservice. Darüber hinaus erhalten 6 weitere Krankenhäuser sowie diverse DRK-Rettungswachen und Kreisverbände, ca. 100 Arztpraxen, Praxisgemeinschaften und Anästhesiezentren sowie Ambulante OP-Zentren medizintechnische Dienstleistungen aus Kirchen.

Zum Team zählen 6 Techniker und 3 Sachbearbeiterinnen.


Kontakt

Christoph Schroeter
Tel. (0 27 41) 6 82-23 51
Fax (0 27 41) 6 82-43 50


Sekretariat

Tel. (0 27 41) 6 82-23 50
Fax (0 27 41) 6 82-43 50

www.medizintechnik-kirchen.de
Susanne Pees

Tel. (0 27 41) 6 82-33 50
Fax (0 27 41) 6 82-43 50

Links zum Thema:
Medizintechnik Kirchen

Christoph Schröter
Christoph Schröter
Leitung Medizintechnik
© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.