Chirurgen bei der Operation

Leistungen der Inneren Medizin

Zentrallabor mit Blutbank

Der Abteilung angegliedert ist das Zentrallabor. Es wird von den Chefärzten mit der „Fachkunde Labormedizin in der Inneren Medizin“ geleitet.

Das Labor ist technisch gut ausgestattet mit einem sehr breiten Spektrum an Labordiagnostik. Engagierte Mitarbeiterinnen sorgen für einen hohen Standard mit Qualitätssicherung, so dass das Labor inzwischen Referenzlabor für einzelne Untersuchungen ist.


Infektionsstation

10 Betten, davon 3 Zimmer für besonders aerogen gefährdende Infektionen mit separater bettenbezogener Entlüftung
Auf der speziell eingerichteten Infektionsstation (u. a. mehrere Betten mit bettengetrennter Be- und Entlüftung) werden Patienten mit ansteckenden Erkrankungen behandelt, z. B. des Magen-Darm-Traktes, speziellen Lungenentzündungen sowie offener Tuberkulose oder infektiöser Gelbsucht.

Schulung und Präventivmedizin

Im Rahmen der stationären, teilweise auch im Rahmen der ambulanten Betreuung, erfolgen umfangreiche Schulungsprogramme (Ansprechpartner: Sekretariat Innere Abteilung). Dazu gehören im wesentlichen
  • Diabetesschulungen
  • Asthmaschulung / COPD-Schulung
  • Schulung und Beratung aller ernährungsbedingten Erkrankungen wie Adipositas, Fettstoffwechselstörungen, Gicht, Lacotse-Intoleranz, Pancreasinsuffizienz, entzündliche Darmerkrankungen, Nahrungsmittelallergien etc.
  • Schulung "Gesunde Ernährung"
  • Schulungen bei Bluthochdruckerkrankungen
  • Raucherentwöhnung
  • Patientenschulung zur Gerinnungskontrolle (Koagucheck bei Marcumartherapie).

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

Nahezu alle Untersuchungen und Therapiemaßnahmen im Bereich der Gastroenterologie, Kardiologie, Pneumologie, Diabetologie und Onkologie können auch ambulant durchgeführt werden, meist auf Überweisung eines niedergelassenen Arztes. Hierzu zählen u.a. Spiegelungen von Magen und Dickdarm, der Bronchien (Lunge), jeweils mit der Möglichkeit der Probenentnahme oder Polyabtragung. Weiterhin bestehen eine große Herzschrittmacher- und eine schlafmedizinische Ambulanz. Chemotherapien bei Tumorerkrankungen zählen wie auch die Durchführung von Bluttransfusionen zu den ambulanten Therapiemöglichkeiten.

© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.